Über mich

Wurzeln

Man versteht einen Menschen viel besser, wenn man dessen Wurzeln kennt. Wo sind meine Wurzeln? Wo komme ich her?

Ich bin Anfang der Achtziger Jahre in Düren, einer mittelgroßen Stadt ca. 30 km von Köln entfernt, geboren worden. Meine Eltern würde ich als überdurchschnittlich autoritäre 68er bezeichnen. Ein Widerspruch? Vielleicht. Was ich damit meine ist, dass sie mir und meiner Schwester sehr viel Freiheit gelassen haben, die Menschen zu werden, die wir werden wollten. Aber es gab durchaus klare Ansagen und Regeln. Wichtig war insbesondere, dass wir lernen, Verantwortung zu übernehmen.

Ich glaube das hat mich geprägt. Mir war es schon als Kind wichtig, dass es gerecht zugeht und dass die persönliche Freiheit wichtig ist, aber ich auch nicht wichtiger bin, als die anderen Menschen um mich herum. Das hat mir vielleicht geholfen, dass ich in dem angeblichen Problembezirk in dem ich groß geworden bin, gar nicht so viele Probleme gesehen habe. Sich mit den anderen durchsetzen und nicht gegen sie. Das war mein Plan.

Nach dem Abitur war der Schritt zu Jura für mich der richtige Weg. Das ist doch so trocken? Nein, nicht wirklich. Für mich ging es immer darum, die Konflikte zwischen den Menschen zu lösen. Was will der A von dem B? Es ging immer um die Menschen und deren Probleme. Wie kann das trocken sein?

Wer mehr Privates über mich erfahren will, folgt am Besten meinen Social Media Accounts bei Facebook oder Instagram. Dort werde ich zukünftig auch viel aus meinem Privatleben posten.

Veedel

Ich bin mit Ende Zwanzig nach Köln gezogen und habe mich – wie so viele – verliebt. Diese Stadt hat mich so sehr in ihren Bann gezogen, dass mein Herz tatsächlich spürbar schneller schlägt, sobald ich den Domspitzen sehen kann. Es gibt diese Momente, wenn man mit Zug oder Auto nach Köln rein fährt und man sieht den Dom. Das sind kleine Momente des Glücks.

Seit einigen Jahren wohne ich nun im wunderschönen #Veedel #Nippes. Viele sagen, Nippes sei wie Köln nur im Kleinen. Das stimmt irgendwie. Nippes ist bunt und dreckig, kann laut und leise. Ich liebe es, weil man die Nase hier nicht zu hoch trägt. Weil man das Veedel eigentlich nicht verlassen muss, um alles zu haben, was man braucht. Nippes wächst und ist unheimlich lebendig.

Ich liebe Nippes und möchte es allen zeigen. Das Gute und das Verbesserungswürdige. Denn Nippes ist schön wegen und nicht trotz der Kanten. Wer mir hier folgt, wird einiges über Nippes erfahren. Es lohnt sich.

Profi

Ich bin ein normaler Mensch. Aber ich habe eine Leidenschaft zu meinem Beruf gemacht. Ich bin Rechtsanwalt und Fachanwalt für Arbeitsrecht in einer mittelständigen Kanzlei in Köln.

Mir macht es unheimlich Spaß, ArbeitnehmerInnen und ArbeitgeberInnen zu vertreten, mit Betriebsräten zu verhandeln oder sie zu beraten. Aber ich rede auch gerne von meiner Arbeit und erkläre sie den Menschen. Daher stehe ich gerne als #Speaker zur Verfügung oder halte #Seminare zu allen Themen der Arbeitswelt.

Dabei denke ich auch hier, dass man besonders dann Erfolg hat, wenn alle an einem Strang ziehen. Unternehmen sind besonders erfolgreich, wenn die ArbeitnehmerInnen ihren Job gerne machen, sich respektiert und geachtet fühlen. Auch das ist für mich ein wichtiger Teil eines modernen Arbeitslebens, von #NewWork und #Arbeiten4.0. Die #Digitalisierung wird vieles verändern.

Die nächsten Jahre werden spannend. Viel wird sich verändern. Das möchte ich mitgestalten und den Menschen dabei helfen, diese Änderungen gut zu meistern. Hier erfahren Sie auf jeden Fall auch mehr von meiner Arbeit und Themen um die neue Arbeitswelt.  Daneben lohnt auch ein Blick auf meine Kanäle bei Xing und LinkedIn sowie der Kanzlei für die ich tätig bin, Rechtsanwälte Ulrich Weber & Partner mbB.

2+